Release: 15.4.2.1 - Revision: 844ffe0782c07faba225b9d2c6df74e89ad774c0 - Build: 702 - BuildId: 702 - Env: prd-66 - Host: hybr-prd5
Menu

Museumsnacht

Die Museumsnacht Basel zählt jährlich 30'000 Besucher und hat sich als eine der wichtigsten Veranstaltungen im Kulturkalender der Region etabliert. 30 bis 40 Museen und Kulturinstitutionen der Stadt, Region und dem angrenzenden Ausland öffnen im Januar von 18 Uhr bis 2 Uhr morgens ihre Türen. Neben Führungen wartet ein buntes Spezialprogramm mit Lesungen, Musik, Theater und Workshops auf die Besucherinnen und Besucher.

Manor ist seit 2019 Partner der Museumsnacht Basel. Wir sind stolz, damit unseren Beitrag zum Kulturleben in der Triregion leisten zu können, denn Kunst und der Standort Basel sind fest in unserer Identität verankert. 

Machen auch Sie einen nächtlichen Streifzug durch die Museen der Region und erleben Sie Kunst einmal mehr in einem ungewohnten Rahmen. 

www.museumsnacht.ch

Das war die 20. Museumsnacht Basel 

Am 17. Januar 2020 fand die Jubiläumsausgabe der Museumsnach Basel statt. Beteiligt waren zu diesem Anlass 38 Museen und Kulturinstitutionen in Basel, St. Louis und Weil am Rhein, die ihrem Publikum Einblick in die vielfältige Museumslandschaft mit ihren hochkarätigen Sammlungen bot. Neben Ausstellungen umfasste das Programm spezielle Führungen, Blicke hinter die Kulissen, Kreativ-Workshops, Vorträge, Konzerte und Partys.

Das Manora Restaurant beteiligte sich am Event, indem im Arkadenhof des Basler Rathauses frisch zubereitete, preiswerte Menüs und Glühwein angeboten wurden. 
Zur Feier des 20. Jubiläums schloss das Rathaus erstmals während der Museumsnacht Basel Räume und Säle auf, die sonst nur den Mitgliedern von Parlament und Regierung zugänglich sind. Nach diesem exklusiven Rundgang konnten Besucherinnen und Besucher vom kulinarischen Angebot des Manora Restaurant profitieren. 

Ebenso beteiligte sich Manor am Kinderprogramm, indem ab 2 Stempeln der Kinder-Stempelkarte ein Geschenk im Basler Warenhaus ausgeteilt wurde.

Impressionen von der Museumsnacht 2020

Fotos: Flavia Schaub