Release: 17.3.2 - Revision: 641d89674cd87cc00051876fbcadb4b7ef0d8b0c - Build: 886 - BuildId: 886 - Env: prd-66 - Host: hybr-prd11

Backen mit Kindern: 5 einfache und leckere Rezepte für die ganze Familie!

Wenn die kalte Jahreszeit eintritt, es draussen schon früh dunkel wird und Weihnachten immer näher rückt, erwacht in uns auch die Lust, gemeinsam zu backen und die Stube mit dem lieblichen Geruch frischgemachter Plätzchen zu füllen. Kinder lieben es, zusammen mit den Eltern zu backen und anschliessend das tolle Gebäck zu vernaschen! Das gemeinsame Backen von Keksen und anderen Leckereien und traditionellen Rezepten kann zu einem kostbaren Familienritual in der Adventszeit werden: dafür haben wir für Sie fünf einfache und feine Rezepte zusammengestellt, die Sie mit Ihren Kindern ausprobieren können. Wir wünschen Ihnen gemütliche Stunden und guten Appetit!

Fantasie-Guetzli

Zutaten: 
 
250 g Mehl 
80 g Zucker 
1 Päckchen Vanillezucker 
1 Eigelb 
100 g Butter 
Etwas Milch 
 
Für die Glasur: 150 g Puderzucker, 1-2 Esslöffel Wasser und/oder Zitronensaft  
 

Zum Dekorieren: Baumnüsse, gemahlene Haselnüsse oder Mandeln, bunte Streusel, Smarties, Hagelzucker, Kokosraspeln, etc.

Zubereitung:

Die Zutaten der Reihe nach in eine Schüssel geben und gut verkneten. Am Anfang ist der Teig recht bröselig, deshalb kann auch noch etwas Milch dazugegeben werden. Wenn der Teig fertig und geschmeidig ist, können die Guetzli beliebig ausgestochen werden. Im vorgeheizten Backofen bei 150° ca. 15 Minuten backen, danach auskühlen lassen. Um die Guetzli zu verzieren, wird aus Puderzucker und Wasser und/oder Zitronensaft eine Glasur hergestellt. Bevor sie erkaltet, kann sie zur Dekoration mit verschiedenen Zutaten über die Plätzchen gestrichen werden (s. Empfehlungen).

Aprikosen-Guetzli

Zutaten: 
 
200 g Butter 
300 g Mehl 
1 Ei 
1 Msp. Zimt 
200 g Aprikosenkonfitüre (oder eine andere Konfitüre) 
Puderzucker 
 

Zubereitung:

Mit Butter, Mehl, Ei und Zimt einen Rührteig zubereiten und diesen anschliessend ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen. Anschliessend den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 4-5 mm dick auswallen. Nun werden die Guetzli ausgestochen: Am besten eignen sich einfache Figuren wie Sterne, Herzen, Pilze usw. Guetzli auf ein gefettetes oder mit Backpapier überzogenes Blech legen und im vorgeheizten Backofen bei 180° ca. 15 Minuten backen. Wenn die Guetzli erkaltet sind, wird die Konfitüre auf eines gestrichen und mit einem anderen der gleichen Form abgedeckt. Die Fertigen Aprikosen-Guetzli mit Puderzucker bestreuen.

Grittibänz

Zutaten für 4 Stück: 
 
500 g Zopfmehl  
3 ½ EL Zucker  
1 TL Salz 
½ Würfel Hefe  
75 g Butter, weich 
3 dl Milch, lauwarm  

Zum Dekorieren: Rosinen, Hagelzucker, Mandelsplitter, usw.
1 Ei
Zubereitung:

Mehl, Zucker und Salz in einer Schüssel mischen, die zerbröckelte Hefe dazugeben und daruntermischen. Die weiche Butter und die lauwarme Milch dazugeben und die Zutaten mit den Händen kneten, bis der Teig weich und geschmeidig ist (Dauer: 5 bis 10 Minuten). Danach mit einem feuchten Tuch zudecken und bei Zimmertemperatur ca. 2 Stunden lang auf das Doppelte aufgehen lassen. Den Teig in 4 Portionen teilen: Mit jedem Teil eine Rolle formen, ¼ für den Kopf abschneiden. Für die Beine ca. 1/3 des unteren Teils der Rolle einschneiden sowie 1/3 des oberen, seitlichen Teils für die Arme. Für den Kopf eine Kugel kneten und draufsetzen. Die Männchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit einem verklopften Ei bestreichen. Mit den Rosinen Augen und, wenn gewünscht, Knöpfe auf dem Bauch formen, den Bauch mit Hagelzucker bestreuen. Die Grittibänz ca. 25 Minuten bei 180° im unteren Teil des Ofens backen.

Mailänderli

Zutaten: 
 
250 g Butter 
220 g Zucker 
500 g Mehl 
3 Eier 
1 Zitrone 
1 Prise Salz 
1-2 Teelöffel Milch 
1 Eigelb 

Zubereitung:

Die weiche Butter zusammen mit Zucker und Salz in einer Schüssel verrühren. Die Schale der Zitrone abreiben und zusammen mit den Eiern unterrühren. Das Mehl dazugeben, den Teig rühren und, wenn dieser fertig ist, 1-2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestreuen und den Teig ca. 5-6 mm dick auswallen. Mit verschiedenen Förmchen ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech stellen. Eigelb und Milch verrühren und damit die Mailänderli bestreichen. Im vorgeheizten Ofen auf 200° ca. 10 Minuten backen.

Apfelwaffeln

Zutaten: 
 
200 g Butter 
75 g Zucker 
1 Päckchen Vanillezucker 
3 Eier 
½ Zitrone (abgeriebene Schale) 
250 g Mehl 
Etwas Zimt 
150 ml Milch oder Rahm 
250 g Äpfel 
 
Ausserdem benötigt: Waffeleisen

Zubereitung:

Alle Zutaten (bis auf die Äpfel) vermengen und mit ihnen einen Rührteig herstellen. Die Äpfel schälen und raspeln, anschliessend unter die Teigmasse rühren. Das Waffeleisen vorheizen und leicht einfetten. Jeweils einen Schöpflöffel Teig ins Waffeleisen geben und ca. 5-6 Minuten backen, bis die Waffel hellbraun-goldig ist. Die Waffeln können warm oder kalt gegessen werden. Je nach Lust und Laune können sie z.B. mit Puderzucker, Schlagsahne, Nutella usw. genossen werden.

Materialien & Zubehör jetzt kaufen

Das könnte Sie auch interessieren: