Release: 10.21.6 - Revision: 630b14ed6ce70f2795b6177dae19d28a4fe1515f - Build: 166 - BuildId: 166 - Env: prd1 - Host: prd3
close
Kategorien Filter
Filter
Marken
Mehr Weniger
Geschlecht
Preis
-
Grösse
Seren überzeugen als Zusatzpflege

Seren zeichnen sich durch eine besonders leichte Textur aus. Aus diesem Grund ziehen sie besonders rasch in die Haut ein. Im Vergleich zu einer herkömmlichen Gesichtspflege-Creme besitzt ein Serum einen grossen Vorteil: Es besitzt einen hohen Wirkstoffgehalt, der das Produkt zu einer wirksamen Zusatzpflege zur normalen Gesichtscreme macht.

Die Anwendung ist entscheidend

Ob ein Serum verwendet werden sollte, hängt vom Zustand der Haut ab. Zeigt Sie "Symptome", ist sie beispielsweise müde, trocken oder gereizt, sollte man die Gesichtspflege-Routine um ein Serum ergänzen. Aufgrund ihrer leichten Textur werden Seren stets vor der Tages- oder Nachtcreme aufgetragen. Zwar versorgen Seren die Haut optimal mit wichtigen Nährstoffen, jedoch enthalten Sie kein schützendes Fett. Aus diesem Grund sollte auf eine passende Tages- und Nachtcreme nicht verzichtet werden. Wie lange das Serum verwendet wird, hängt ebenfalls vom Hautzustand ab. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, sollte das Produkt allerdings als Kur über einen Zeitraum von mehreren Wochen oder Monate hinweg benutzt werden.

Vitalisierende Wirkstoffe

Hat das Serum eine vitalisierende Wirkung, dann handelt es sich um ein Anti-Aging-Produkt. Diese Anti-Falten-Seren spenden der Haut wertvolle Feuchtigkeit und gleichen so Feuchtigkeitsdefizite wieder aus. Ausserdem vermindern sie Spannungsgefühle und stärken die hauteigene Schutzbarriere. Ihre Wirkung verdanken die Gesichtspflege-Produkte verschiedenen Wirkstoffen. Häufig enthalten sie Pflanzenextrakte, die die Haut mit Feuchtigkeit anreichern und Falten glätten. Inhaltsstoffe wie Koffein wirken der Faltenbildung ebenfalls entgegen, denn sie aktivieren den Hautzellstoffwechsel. Auch pflegende Pflanzenöle wie Olivenöl, Jojobaöl oder Sheabutter werden in Seren häufig eingesetzt. Antioxidantien wie die Vitamine C oder E sorgen ausserdem dafür, dass die Haut vor schädigenden freien Radikalen geschützt wird.