Release: 19.10.0 - Revision: fa025cc4d2815473017624dc83a95d4d3f1744ab - Build: 413 - BuildId: 413 - Env: prd-66 - Host: hybr-prd3
Kategorien Filter
Ihre gewählten Filter (1)
Marken
Mehr Weniger
Grösse
Preis
-
Rabatt (%)
-

Entdecken Sie hier vegane Kosmetik: Beauty-Produkte ohne Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs. Make-Up, Pflege- oder Wellness-Produkte hergestellt mit pflanzlichen Alternativen. Mehr erfahren
    • von
    • 33

Was bedeutet vegane Kosmetik?

In der Herstellung von Kosmetika ist die Verwendung von Inhaltsstoffen tierischen Ursprungs üblich, da diese Farb- und Nährstoffe liefern sowie andere Elemente beinhalten, von denen der menschliche Körper profitiert. Ein Beispiel: Kollagen stammt von verschiedenen Tieren, etwa Rindern oder Schweinen und wird oft für die Herstellung von Anti-Aging-Produkten eingesetzt, da es die Haut polstert und strafft. Bei veganer Kosmetik handelt es sich hingegen um Produkte, die ohne Inhalte tierischer Herkunft auskommen und stattdessen mit pflanzlichen Alternativen hergestellt wurden.

Vegane Kosmetik und tierversuchsfreie Kosmetik

Seit 2013 sind in der EU Tierversuche in der Beauty-Industrie untersagt. Das Gesetz verbietet nicht nur das Testen von Kosmetikprodukten an Versuchstieren, sondern auch der Import von an Tieren getesteten Produkten aus Drittländern. In der Schweiz haben die meisten Unternehmen diese Regelung übernommen, allerdings können Produkte nach wie vor Substanzen enthalten, die an Tieren getestet wurden – beispielsweise, wenn diese nicht ausschliesslich für Kosmetika eingesetzt werden, sondern auch in anderen Produkten wie etwa in Putzmitteln vorkommen.   
 
Vegane Kosmetik ist kein Synonym für tierversuchsfreie Kosmetik. Bei zahlreichen tierversuchsfreien Produkten werden Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs verarbeitet, etwa Bienenwachs oder Lecithin. Andersherum bedeutet vegan nicht automatisch tierversuchsfrei. Auch Naturkosmetik ist häufig nicht vegan und bedeutet nicht zwangsläufig frei von Tierversuchen, da der Begriff nicht geschützt ist und Kosmetikfirmen immer wieder andere Richtlinien befolgen. 
 
Es lohnt sich also, jeweils auf Labels und Gütesiegel zu achten. Diese garantieren beispielsweise, dass in sämtlichen Produktionsstadien auf Tierversuche verzichtet wurde oder, dass ein Produkt nicht nur vegan, sondern auch tierversuchsfrei hergestellt wurde.