Release: 12.0-RC2 - Revision: 5e56706bbb2a1d4ebbf9d08ca035649623d38e19 - Build: 705 - BuildId: 705 - Env: prd1 - Host: prd2
  • Gratis* Lieferung
  • Gratis* Rückgabe
close
Menu

Pot au Feu mit Bouilli salé

Einfach. Besser. Kochen.

Klassisches Eintopfrezept mit Siedfleisch, das vor Ort mit einer Salzmischung eingerieben wurde

Zutaten für 4 Personen:

  • 700 g gesalzenes Siedfleisch von der Färse (bouilli salé)
  • 350 g Rüebli
  • 250 g Knollensellerie
  • 250 g Lauch
  • 550 g Kartoffeln festkochend
  • 3 Zwiebeln
  • 2 Lorbeerblätter
  • 6–8 Markknochen
  • ½ Bund Petersilie gekraust
  • ¼ Bund Kerbel
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung: ca. 1 Stunde 45 Minuten
1. Das Gemüse und die Kartoffeln schälen und in grobe Würfel schneiden. Die Gemüseabschnitte von Lauch, Sellerie und Rüebli in 2 Liter Wasser mit 2 TL Salz 30 Minuten leicht köcheln lassen. Die Gemüseabschnitte mit einer Siebkelle herausnehmen und die Gemüsebouillon nochmals aufkochen.

2. Das Siedfleisch mit Haushaltspapier gut trocken tupfen und mit einem scharfen Messer in grobe Würfel schneiden. Mit den Lorbeerblättern in die siedende Bouillon geben. Etwa eine Stunde bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Die geschnittenen Gemüsewürfel, die Kartoffeln und die Markknochen beigeben und etwa 25 Minuten mitköcheln. Gelegentlich die Oberfläche mit einer Schaumkelle abschöpfen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit gehackten Petersilie- und Kerbelblättern verfeinern. 

Tipp:
Das Pot au Feu kann auch mit anderem Wurzelgemüse wie Pastinaken, Petersilienwurzeln oder Topinambur ergänzt werden. Auch Wirz passt gut.