Release: 14.1.3 - Revision: 7a27a9090d2986e501429ebc5dccc6f3067fe51d - Build: 609 - BuildId: 609 - Env: prd-66 - Host: hybr-prd5

Süditalien und die Inseln - ein grosses Potenzial

Diese Zeiten sind noch nicht ganz vorbei, da immer noch ein grosser Teil der italienischen Fassweinproduktion in Sizilien und Apulien lokalisiert ist. Vor Rund 30 Jahren realisierten sizilianische Winzer: wenn die Weine der Insel dazu gebraucht werden, andere Weine aufzuwerten, dann liegt hier ein grosses Potenzial brach. Wie in anderen italienischen Regionen waren es die lokalen Rebsorten, welche diese Entwicklung befeuerten und antrieben. Auf Sizilien sind dies z.B. Nero d’Avola und Inzolia, auf Sardinien Vermentino, in Apulien Negroamaro und Primitivo und in Kampanien und der Basilicata Aglianico, Fiano.

Das für den Weinbau sehr warme Klima dieser Regionen führt dazu, dass hauptsächlich Rotweine produziert werden. Diese Weine haben meist einen sehr üppigen Stil, mit intensiven Aromen von sehr reifen, beinahe süsslichen Beeren und Früchten, welche häufig auf Anhieb zu gefallen wissen.


Weinwissen
Wussten Sie, dass die Rebsorte Primitivo identisch mit der US-Amerikanischen Sorte Zinfandel ist? Sie kommt aber ursprünglich nicht aus Süditalien, sondern stammt aus Kroatien und ist dort unter dem Namen Tribidrag bekannt. 


Weissweine, welche generell gesehen kühlere Klimata bevorzugen, werden aus meist lokalen Trauben, welche diese Bedingungen besser verkraften, in kühleren, höheren Lagen kultiviert. Ein Beispiel dafür sind die Weissweine aus Greco di Tufo, Inzolia oder Fiano.