Release: 14.1.3 - Revision: 7a27a9090d2986e501429ebc5dccc6f3067fe51d - Build: 609 - BuildId: 609 - Env: prd-66 - Host: hybr-prd3

Nordosten - Kühlender Einfluss auf die Rebberge

Das Friaul, das Trentino und das Südtirol gehören auch dazu und alle diese Regionen haben eine Gemeinsamkeit, welche sie vom restlichen Italien unterscheidet: es wird in diesen Regionen deutlich mehr Weisswein als Rotwein produziert. 

Das Friaul, das Trentino und das Südtirol gehören auch dazu und alle diese Regionen haben eine Gemeinsamkeit, welche sie vom restlichen Italien unterscheidet: es wird in diesen Regionen deutlich mehr Weisswein als Rotwein produziert. 

Der Hauptgrund dafür ist die eher nördliche Lage sowie der kühlende Einfluss der Alpen und der Dolomiten auf die Rebberge. Während im Veneto auch heimische Rebsorten (Garganega und Trebbiano) den Ton angeben, werden im restlichen Nordosten in erster Linie „importierte“ Rebsorten für die Weisswein Produktion verwendet. Pinot Gris (oder Grigio), Sauvignon Blanc, Sauvignonasse (Friulano), Chardonnay gehören dabei zu den wichtigsten.

Bei den Rotweinen stechen Ripasso und Amarone hervor, welche aus mindestens teilweise luftgetrockneten Trauben gewonnen werden und deshalb ihre allseits beliebte aromatische Fülle und Intensität erreichen. Im Veltlin hingegen ist die Rotweinproduktion viel mehr Regel als Ausnahme. Die dominante Rebsorte dabei ist praktisch nur in Italien zu finden: Nebbiolo. Doch im Gegensatz zu den Nebbiolos aus der Langhe sind diese im Veltlin leichter und eleganter und bieten oft ein absolut exzellentes Preis-/ Leistungsverhältnis, da sie weniger bekannt als ihre Piemonteser Artgenossen sind.

Weinwissen

Für die Weissweinproduktion ist es von entscheidender Bedeutung, dass die Trauben ihre Säure behalten. Dies gelingt am besten an nördlicher Lage.