Release: 11.0.1-RC1 - Revision: 853c0e2b6e738f2b8a377e7bb7c3670406201d1d - Build: 175 - BuildId: 175 - Env: prd1 - Host: prd3
  • Gratis* Lieferung
  • Gratis* Rückgabe
close
Menu

Wussten Sie...

Wussten Sie, dass sich Manor auf vielfältige Weise für die Umwelt und Gesellschaft einsetzt? Nachfolgend finden Sie einige Beispiele.

Chetna Organic – Manor unterstützt nachhaltiges Projekt in Indien
Im Projekt Chetna Organic wird im Gebiet um Hyderabad in Indien Biobaumwolle unter Fairtrade-Standards produziert. Manor unterstützt dieses Projekt seit 2015 mit dem Einkauf von T-Shirts und Poloshirts, welche unter dem Label «Manor Respect» in die Warenhäuser kommen.

Chetna Organic fördert den Anbau von Bio-Baumwolle und den fairen Handel. Immer mehr Bauern der Region Hyderabad entscheiden sich für den Bio-Anbau. Während man sich in der Schweiz der positiven Auswirkungen der pestizidfreien Landwirtschaft bewusst ist, stehen diese Überlegungen in Indien noch nicht im Vordergrund. Dennoch haben sich inzwischen mehr als 16.000 Bauern in rund 80 Dörfern der Region für den Bio-Anbau entschieden und werden durch den Mehrwert des fairen Handels entschädigt. Die Bauernvereinigungen entscheiden in Rücksprache mit Fairtrade/Max Havelaar, wie die erzielten Prämien eingesetzt werden, so zum Beispiel für die Verbesserung des Dorflebens. Dazu gehören neben dem Bau von Schulen auch die Errichtung von Forschungslabors und Gemüsegärten, separate Toiletten für Mädchen sowie die Investition in Fahrräder, um den Kindern den Weg zur oft entfernt liegenden Schule zu ermöglichen.

Manor unterstützt das nachhaltige Projekt mit der Entwicklung und Bestellung von Produkten bei einem Lieferanten, der die dafür verwendete Baumwolle ausschliesslich von den Farmern des Projekts Chetna Organic bezieht. Diese Produkte sind sowohl Fairtrade- als auch GOTS-zertifiziert und entsprechen somit dem höchsten Standard im Bereich Nachhaltigkeit. Seit 2015 realisiert Manor mit diesem Lieferanten drei Kategorien von Basis-Produkten im Shirt-Bereich. Inzwischen haben die Bestellungen von Manor eine Gesamtgrösse von rund 100'000 Stück erreicht.

Manor setzt sich für pelzfreie Mode ein
Schon vor mehreren Jahren hat Manor beschlossen, auf die Verwendung von Echtpelz zu verzichten. Diese Absicht zeigt sich nun auch in Form eines offiziellen Engagements, nämlich mit dem Beitritt zum internationalen «Fur Free Retailer»-Programm ab 2017, einer Initiative für den Verzicht auf den Handel mit Echtpelz.

 

Der Handel mit Echtpelz ist sehr umstritten. Getreu ihren Werten und der Absicht, verantwortungsvollen und ethischen Handel zu betreiben, verzichtet Manor bereits seit mehreren Jahren auf die Verwendung von Echtpelz in ihren Kollektionen. Den Verzicht auf Echtpelz fordert Manor auch von den Fremdmarken in den Manor Warenhäusern. Ab 2017 wird dieses Engagement mit der Teilnahme von Manor am «Fur Free Retailer»-Programm, das in der Schweiz durch den Schweizer Tierschutz STS vertreten wird, nun auch offiziell.

Reduzierung des Stromverbrauchs in den Manor Rechenzentren

Durch eine Virtualisierung von bis zu 400 Servern ist Manor in der Lage, in ihren Rechenzentren den Stromverbrauch um 30 bis 40 Prozent zu reduzieren. Mit der Anschaffung neuer Hardware in der Virtualisierungsumgebung wird der Stromverbrauch um weitere 20 Prozent reduziert. Auch im Storagebereich wird eine neue Generation von Hardware eingesetzt. Trotz Zunahme des Speichers und Einsatz neuer Technologien wie zum Beispiel SSD reduziert sich der Stromverbrauch in diesem Bereich um 15 Prozent.

ISO-14001-Zertifizierung: Umweltmanagement-System

Alle Manor Verteilzentralen sowie der ganze Bereich Supply Chain haben ihr Umweltmanagement-System zertifizieren lassen. Damit wurden weitere Potenziale in den Bereichen Wertstoffmanagement, Sensibilisierung der Mitarbeiter zur Energieeinsparung oder zur Verbesserung der Arbeitssicherheit erschlossen.