Release: 15.7.4 - Revision: 31a86e0af9322bc4b39c51f72ee565ab95ef82e9 - Build: 769 - BuildId: 769 - Env: prd-66 - Host: hybr-prd9

5x Punkte mit der Manor Karte auf Mode, Kosmetik und Parfümerie. Jetzt Manor Karte bestellen ›

7.8. – 29.8.2020

Giro d’Italia – eine kulinarische Entdeckungsreise durch Italien

Buon appetito! Wir machen dieses Jahr einen ganz besonderen Giro d'Italia. Reiseführer Danilo, bei Manor zuständig für die Entwicklung und Kreation neuer Gerichte für unsere Manora Restaurants, nimmt Sie mit auf eine kulinarische Entdeckungsreise durch Italien. «Durch den Giro d’Italia geben wir unserer Kundschaft die Möglichkeit, typische Rezepte aus ganz Italien in der Heimat zu degustieren» so Danilo, «dabei setzten wir auf frische und saisonale Zutaten aus der Region.»   

Spezialitäten aus Apulien: Von Bari nach Lecce 07.08. – 29.08.2020

Das erste Etappenziel bildete Anfang März Rom, nun geht Danilos Reise weiter nach Apulien, von Bari nach Lecce. Die süditalienische Region, die gewissermassen den Absatz des italienischen «Stiefels» bildet, bietet eine grosse kulinarische Vielfalt auf Basis von Fischgerichten und Meeresfrüchten. Vom 07.08. – 29.08.2020 haben Sie nun in den Manora Restaurants die Möglichkeit, authentische Spezialitäten Apuliens – von leichten Vorspeisen bis zu vielseitigen Hauptgerichten und leckeren Desserts – kennenzulernen. 

Danilos kulinarische Entdeckungen

Frisella mit Stängelkohl

Das rundförmige «Frisella-Brot» wurde früher für die Fischer gebacken, die mehrere Tage auf dem offenen Meer waren. In den Manora Restaurants stellt die frisella die ideale Vorspeise für den Sommer dar: Das doppelt gebackene Brot ist leicht und knusprig und lässt sich mit einer Vielzahl frischer Zutaten wie Tomaten, Rucola, Stängelkohl und cacioricotta (und Parmesan) wunderbar kombinieren.

Orecchiette mit Brokkoli und Taralli

Die traditionellste Pastasorte Apuliens sind die orecchiette, was übersetzt und in Anlehnung an ihre Form «Öhrchen» heisst. Man verbindet diese Pasta aus Hartweizengriess eng mit der Stadt Bari, sie wird jedoch in allen Teilen Apuliens geschätzt und gilt daher als Nationalgericht der ganzen Region. In Apulien wird diese Pasta traditionell mit cime di rapa (Stängelkohl) oder einer guten Tomatensauce gegessen. Bei Manora wird die Spezialität mit saisonalem Gemüse aus der Region kombiniert.

Troccoli mit Fischragout

Diese für Apulien typische frische Pasta, die speziell aus der Provinz Foggia stammt, wird aus lediglich zwei Zutaten, Hartzweizenmehl und Wasser hergestellt. Der Teig wird dabei zum Verteilen mit einem Nudelholz aus Bronze, dem sogenannten trucculature, ausgebreitet. Troccoli ähneln Spaghetti, sind jedoch dicker und rauer und haben eine Form, die zwischen rund und quadratisch ist. Diese Pasta wird mit vollmundigen Saucen serviert.

Antichi sapori di Puglia

Entdecken Sie verschiedenste Antipasti Apuliens in täglich wechselnden kulinarischen Arrangements: Cremiger burrata (Frischkäse), getrockneten Tomaten, focaccia barese, olive di Cerignola, bomba pugliese (Paprikapaste), Tomaten cuore die bue, treccia fior di latte (Frischkäse), taralli und weitere Spezialitäten!

Auch diese Apulischen Spezialitäten gibt es in den Manora Restaurants zu entdecken:

Wochenmenü 7.8. - 15.8.2020

Freitag, 7. August: Antichi sapori di Puglia
Samstag, 8. August: Antichi sapori di Puglia
Montag, 10.August: Antichi sapori di Puglia
Dienstag, 11. August: Antichi sapori di Puglia
Mittwoch, 12. August: Buffet mit Orecchiette Baris
Donnerstag, 13. August: Gefüllte Auberginen Salentos
Freitag, 14. August: Troccoli mit Fischragout
Samstag, 15.August: Ravioli mit Auberginen und Scamorza

Wochenmenü 17.8. - 22.8.2020

Montag, 17. August: Cavatelli aus geröstetem Hartweizen mit frischen Tomaten
Dienstag, 18. August: Troccoli mit Fischragout
Mittwoch, 19. August: Antichi sapori di Puglia
Donnerstag, 20. August: Apulischer Tintenfisch-Salat
Freitag, 21. August: Doradenfilets mit Cerignola-Oliven
Samstag, 22. August: Buffet mit Orecchiette Baris

Wochenmenü 24.8. - 29.8.2020

Montag, 24. August: Buffet mit Orecchiette Baris
Dienstag, 25. August: Spaghettoni mit Burrata-Mandel-Sauce
Mittwoch, 26. August: Antichi sapori di Puglia
Donnerstag, 27. August: Apulischer Tintenfisch-Salat
Freitag, 28. August: Troccoli mit Fischragout
Samstag, 29. August: Gefüllte Auberginen Salentos

Typische Zutaten und Klassiker der Küche Apuliens

Focaccia Barese
Focaccia Barese

Die focaccia barese ist ein für Apulien typisches Sauerteigprodukt. Die Basis der Focaccia wird mit Griessmehl, gekochten Kartoffeln, Salz, Hefe und Wasser zubereitet, um einen ziemlich elastischen Teig entstehen zu lassen. Dieser wird ruhen gelassen, anschliessend mit viel nativem Olivenöl auf einem Blech verteilt, erneut aufgehen lassen. Erst danach wird die Focaccia im Ofen gebacken. Die Focaccia wird mit frischen Tomaten und Oliven garniert.

Burrata
Burrata

Burrata ist ein italienischer Frischkäse aus Kuhmilch. Sie hat eine rundliche Form, die einer Mozzarella ähnlich ist, jedoch in derem Inneren eine Masse aus Sahne und «Mozzarellasträngen» birgt, die stracciatella genannt wird. Die burrata, ausschliesslich handgemacht, ist eines der typischsten Produkte Apuliens. Dieser Frischkäse schmeckt am besten mit Tomaten und einem Spritzer Olivenöl. Man kann die Burrata auch auf Pasta oder als Belag auf einer bruschetta geniessen.

 

Cime di rapa
Cime di rapa

Der Stängelkohl (italienisch: cima di rapa) ist ein typisches Produkt der italienischen Landwirtschaft, welches hauptsächlich in Apulien angebaut wird. Essbar sind vor allem die Blütenknospen, aber auch die zarten Blätter, die sie umgeben. Er gilt als typisches saisonales Herbstgemüse, das in der apulischen Küche viel verwendet wird.

Olive di Cerignola
Olive di Cerignola

La Bella di Cerignola ist eine Olivensorte, welche in der Provinz von Foggia kultiviert wird, vorwiegend im Gemeindegebiet von Cerignola, von dem der Name abgeleitet ist. Es handelt sich um eine grosse grüne Olive, welche bis zu 30 g schwer wird. Sie ist länglich, hat ein kompaktes und knackiges Fruchtfleisch mit einem vollmundigen und leckeren Geschmack. Die Oliven werden oft als Aperitif und in den zahlreichsten apulischen Rezepten verwendet.

Taralli
Taralli

Der tarallo oder tarallino ist ein typisches Backprodukt aus Apulien, welches offiziell in die Liste der traditionellen italienischen Produkte aufgenommen wurde. Es handelt sich um einen Ring aus ungesäuertem Teig, der im Ofen gebacken wird. Der Teig besteht aus Mehl, Wasser oder Wein, Olivenöl und Salz.

Friselle
Friselle

Die frisella ist ein Gebäckbrot, das in ganz Apulien hergestellt wird. Das Rezept ist das gleiche wie das des tarallo, mit dem Unterschied, dass der Teig nach dem Backen im Ofen mit einer Schnur zweigeteilt wird, so dass die Oberfläche ein runzliges Aussehen erhält. Vor dem Servieren wird sie in Wasser eingeweicht und mit frischen Tomaten, Oregano, Salz und einem Spritzer Öl gewürzt.

Die kulinarische Entdeckungsreise geht weiter: «Bologna a Rimini»

Auf der nächsten Etappe unseres Giro d’Italia nimmt uns Danilo mit auf eine kulinarische Erkundungstour von Bologna nach Rimini. Die Gerichte und Spezialitäten, die er dabei entdeckt, können Sie vom 30.09. bis zum 18.10. 2020 in den Manora Restaurants verköstigen.