Release: 19.10.0 - Revision: fa025cc4d2815473017624dc83a95d4d3f1744ab - Build: 413 - BuildId: 413 - Env: prd-66 - Host: hybr-prd10

Weihnachten und Silvester virtuell feiern

Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie mit den entsprechenden Apps Weihnachten und Neujahr auch virtuell feiern können.

Videocalls – Mit diesen Apps klappt die virtuelle Feier

Bevor die virtuelle Feier losgehen kann, muss geklärt werden, über welche App das Treffen stattfinden soll. Hierbei gibt es einige Dinge zu beachten. Je einfacher desto besser: Denken Sie daran, dass nicht alle über das gleiche Knowhow verfügen. Aber auch die Anzahl TeilnehmerInnen oder die Geräte, mit welchen sich diese zuschalten, gilt es bei der Wahl der App zu beachten. Tipp: Apps mit Webversionen haben den Vorteil, dass sie ohne Download einer App auch auf PC, Mac oder einem Tablet verwendet werden können! 

Die Klassiker: Beliebte Apps mit weiter Verbreitung

Apps mit grosser Verbreitung haben den Vorteil, dass sie mit hoher Wahrscheinlichkeit von den meisten in Ihrem virtuellen Kreis bereits verwendet werden. Entsprechend entfallen Downloads und lange Erklärungen. 

Video-Meetings mit nur einem Klick

Gerade wenn sich in Ihrer Verwandtschaft oder im Freundeskreis der eine oder die andere wenig oder kaum mit Apps auskennen, bieten sich rein browserbasierte Lösungen an. Hier starten Sie den Videoanruf direkt im Web. Freunde und Bekannte werden per Einladungslink in einer Mail eingeladen, mit nur einem Klick sind sie dann dabei. Das Anlegen von Accounts oder das Hinterlegen einer Telefonnummer entfällt in der Regel, ebenso der Download einer App. 

Games & Filmspass inklusive: Houseparty und Teleparty

Über den reinen Videochat hinaus geht Houseparty. Nachdem man sich einen Account angelegt hat (Email und Telefonnummer nötig) eröffnet man eine Videochat und lädt dann bis zu 7 Freunde direkt aus der App ein. Der Clou: Houseparty stellt zahlreiche Games für den Chat zur Verfügung (gratis sowie gegen Bezahlung), die per Würfel-Symbol aufgerufen werden. Achtung: Die Chats sollten jeweils per Schloss-Symbol abgesichert werden, sonst besteht die Möglichkeit, dass Unbekannte Zutritt erhalten. Wer trotz räumlicher Distanz nicht auf das gemeinsame Film-Erlebnis verzichten will, sollte sich Teleparty genauer ansehen. Der kostenlose Dienst wird als Erweiterung des Chrome-Browsers genutzt und ermöglicht das gemeinsame, synchronisierte Abspielen von Filmen und Serien bei Netflix, Disney +, Hulu and HBO. Per Text-Chat am Rand des Screens können Sie sich dabei mit Ihren Freunden unterhalten. Das gleiche Prinzip wendet beispielsweise auch StreamParty an: Die Erweiterung wird aber nebst Chrome auch für den Firefox-Browser angeboten. In der Gratis-Version können 3 Freunde eingeladen und maximal 5 Stunden pro Monat gemeinsam Filme bei YouTube, Netflix und Disney+ geschaut werden.

Wie feiern?

Damit aus dem Videochat etwas mehr, als bloss ein «Anruf» wird, lohnt es sich, die Feier im Voraus etwas zu planen. 

Das Setting

Da wäre zunächst einmal das Setting. Warum nicht einen witzigen Ugly Christmas Sweater tragen, um die Stimmung aufzulockern? Oder entscheiden Sie sich gleich vorab für einen Dresscode und bestimmen Sie dann in der virtuellen Feier das witzigste oder weihnachtlichste Outfit. Die meisten der oben genannten Apps stellen beispielsweise auch Filter zur Verfügung, mit welchen Sie den Hintergrund oder sogar Ihr eigenes Aussehen verändern können. Unabhängig davon, welche App Sie verwenden, ermöglichen es auch Dienste wie Snap Camera, Ihr Aussehen «anzupassen». So sitzen Sie dann auf dem Bildschirm plötzlich nicht mehr im Wohnzimmer, sondern mit Hundeohren am Strand!

Spiele und gemeinsame Aktivitäten

Es gibt zahlreiche Aktivitäten, die auch virtuell ganz gut funktionieren. Nehmen Sie beispielsweise unsere Glühwein- oder Cocktail-Rezepte zur Hand, mixen Sie gemeinsam und stossen Sie dann mit einem hausgemachten Drink an. Oder warum nicht gleich gemeinsam etwas Kochen? Alle beginnen mit den gleichen Zutaten, am Schluss wird verglichen: Wer hat den schönsten Braten hinbekommen? Auch viele Gesellschaftsspiele funktionieren virtuell, etwa Scharade, Quiz- und Ratespiele wie Trivial Pursuit, Montagsmaler (gemalte Begriffe erraten) oder Pictionary, Tabu, Schiffe versenken, Stadt, Land, Fluss… Selbst Brettspiele wie etwa Mensch ärgere dich oder Monopoly funktionieren: Alles was es dazu braucht, ist eine Spielführerin oder einen Spielführer. Er oder Sie baut das Brettspiel (oder die Karten) bei sich auf und richtet seine Kamera darauf.

Zubehör & Inspirationen

Klassiker & Familienspiele

Weihnachtspullover

Partydekoration

Kopfhörer

Laptops

Tablets

Monitore

Smartphones

Das könnte Sie auch interessieren: